Erweiterter Trainingsbetrieb

virus

Liebe Aikidoka und Jodoka des Aikikai Basel
Die Fallzahlen der Coronapandemie steigen wieder und der Bundesrat hat neue Regeln erlassen. Deshalb müssen wir unser Schutzkonzept weiter anpassen. Neu gilt eine Maskenpflicht im Gang, den Garderoben und im Bistro. Auf den Tatamis besteht während des Trainings keine Maskenpflicht. Es ist aber nicht verboten, trotzdem eine Maske zu tragen. Während des Trainings sollen abgelegte Masken in einem angeschriebenen und mitgebrachten Umschlag am Rand der Tatamis deponiert werden. Weiterhin gelten die bestehenden Hygienemassnahmen. Siehe unten!

Trainingszeiten (link)

Kindertraining
Das Training für Kinder findet ebenfalls wieder statt. 
Beachtet auch die Videos und Quiz (link)

Verschärfte Hygienemassnahmen weiterhin gültig:

Für den Aikikai Basel gibt es ein Schutzkonzept Epidemien Aikikai Basel (pdf). Nach wie vor haben wir die Situation 3 «Reduzierte Vereinsaktivitäten mit den verschärften Hygienemassnahmen». Der Körperkontakt während des Trainings auf den Matten ist jedoch erlaubt.

Zudem gelten in Anlehnung an die Rahmenbedingungen des Bundesamts für Sport BASPO und des Bundesamts für Gesundheit BAG (Link) folgende Punkte, die teilweise auch im Aikikai-Schutzkonzept stehen:

1. Symptomfrei ins Training
2. Hygiene
   - neu: Maskenpflicht im Gang, Garderoben und Bistro
   - Händewaschen vor und nach dem Training
   - Handtücher mitnehmen, das Dojo stellt keine gemeinsam benutzen Handtücher
     zur Verfügung.
   - Tadellos sauberer Dogi resp. Hakama
   - Dojo-Geschirr steht nicht zur Verfügung 
3. Distanz halten
   - Distanz halten, wenn immer möglich, Abstand wahren
   - In Garderoben und Bistro maximal 4 Personen gleichzeitig
   - keine Zuschauer
4. Trainingsleitung
   - Organisation Tatami-Reinigung nach Training
   - Präsenzlisten führen (Contact Tracing)
   - Verantwortung für Umsetzung der Regeln

Ich freue mich, euch bald wieder zu sehen, bleibt gesund!
Peter (20.Oktober 2020)